Bauaufnahmeexkursion nach Scherpenheuvel

   In den Frühjahrs- und Sommersemesterferien besteht jeweils die Möglichkeit, im Rahmen der laufenden Forschungsprojekte an einer Bauaufnahmeexkursion teilzunehmen. Dies bietet Studenten die Chance, sich über einen längeren Zeitraum mit einem historischen Bauwerk vertraut zu machen und dabei nicht nur Erfahrung in der praktischen Dokumentation eines Gebäudes zu sammeln, sondern auch einen tieferen Einblick in den wissenschaftlichen Umgang mit Architektur zu gewinnen.

   Ziel der Exkursionen ist zur Zeit die Anfang des 17. Jahrhunderts entstandene Wallfahrtskirche Scherpenheuvel mitsamt der zugehörigen Idealstadtanlage, deren Entstehungsgeschichte und Hintergründe in den folgenden Jahren am Lehrstuhl untersucht werden sollen.

   Besonders eingeladen sind Studenten des Master-Programms „Planen und Bauen im Bestand“, aber auch Studenten anderer Vertiefungsrichtungen sowie interessierte Bachelor-Studenten sind selbstverständlich willkommen. Der vorige Besuch des Seminars „Arbeitsmethoden der Bauaufnahme und Bauforschung“ wird vorausgesetzt.

Anke Naujokat, Lehrstuhl-Mitarbeiter
Frühjahr 2015, Erstes Treffen am 16.10.2014 um 10.15 Uhr, Bibliothek Baugeschichte, R 116
BA: Wahlmodul
MA: Wahlmodul