Burgenbau im 20. Jahrhundert

   Eine der fruchtbarsten Zeiten des Burgenbaus war das 20. Jahrhundert. Trotzdem sind die Vorstellungen von der Burg untrennbar mit dem Mittelalter verbunden. Burgen, die als “mittelalterlich” wahrgenommen werden, erhielten ihren Feinschliff vielfach im 20. Jahrhundert oder wurden dann erst gebaut. So stilrein, wie auf der Grundlage baugeschichtlicher Forschung, konnte erst dann gebaut werden. Die Bauherren waren beseelt von einer missverstandenen Romantik. Was unterscheidet Kaiser Wilhelm II. da von Walt Disney?

   Im Seminar werden die Beweggründe zum Burgenbau im 20. Jahrhundert beleuchtet. Die Analyse der prominentesten Bauten wird verbunden mit einer Exkursion zum Deutschen Burgeninstitut und dem Besuch einer prominenten Burg des 20. Jahrhunderts.

Mi. 12.00-13.30 Uhr, Beginn: 23.10.2013, 12 Uhr
Bibliothek Baugeschichte
MA:Wahlmodul