Das 20. Jahrhundert: Eine Architekturgeschichte in zwölf Bauwerken

   Das 20. Jahrhundert, seine Gesellschaft und deren kulturelle Hervorbringungen sind durch die rapide Entwicklung der neuen technischen Möglichkeiten bestimmt.

   In der Auseinandersetzung mit ihnen kommt auch die Architektur zu einschneidenden Neuerungen. Baumaterialien, Baukonstruktionen, Bauaufgaben und Bauprozesse wandeln sich. Sie regen Experimente mit dem Raum und der Komposition an und bewirken ganz allgemein Veränderungen der Ausdrucksmittel und Darstellungsabsichten der Architektur.

   Anhand von zwölf ausgewählten Einzelbauwerken zeigt die Vorlesung exemplarisch auf, wie die Baukunst auf die Innovationen des 20. Jahrhunderts reagiert und sie in den Dienst nimmt.

   Die Vorlesungsreihe schließt am Ende des Semesters jeweils mit einer mündlichen Prüfung in Kooperation mit dem Lehrgebiet Denkmalpflege (BA) bzw. Architekturtheorie und Kunstgeschichte (MA) ab. Die hierfür nach Studiengang differierenden zu erbringenden Leistungen werden in den Vorlesungen mitgeteilt.

Mi. 17.00–18.30 Uhr, Beginn: 13.04.2016
Grüner Hörsaal im Audimax
BA: Pflichtfach
MA: GuT 2
Bild: Lehrstuhl
Lehrstuhl