Historische Bautypologie und architektonische Formenlehre I

   Im ersten Semester werden in der Übung „Historische Bautypologie und architektonische Formenlehre“ in systematischer Übersicht die Elemente der Architektur vorgestellt: Grundriß, Fassade, Wand, Boden, Decke, Dach, Säule, Skelett und Hülle, Eingang, Fenster, Treppe und Rampe, Garten und Naturelemente. Dabei soll ein Architekturverständnis begründet und entwickelt werden, das um die historische Bedingtheit architektonischer Formen weiß, ohne darüber den überzeitlichen Charakter der Architektur und ihrer konstituierenden Elemente aus dem Blick zu verlieren.

   Das Modul wird im zweiten Semester mit dem Kolloquium „Kulturelle und historische Grundlagen 1“ zusammen mit dem Lehrgebiet Kunstgeschichte abgeschlossen.

Mo. 11.00-12.00 Uhr, Beginn: 14.10.2013
2315|101 (PPS H1), Professor-Pirlet-Str. 12
BA:
Pflichtfach