Historische Bautypologie und architektonische Formenlehre II

   Der chronologisch geglie­derte Vorlesungszyklus soll im 2. Semester einen Überblick über die archi­tektur­geschichtlichen Epochen von der griechischen Antike bis zum Ende des Mittelalters vermitteln.
Die bautypologische Betrachtung steht dabei im Vordergrund, d.h., die wichtigsten Bautypen einer Epoche werden exemplarisch vorgestellt, ihre Entstehungsbedingungen und his­torischen Aufgaben er­läutert und ihre Baugestalt nach Idealtyp und regionaler Abweichung unter­sucht.

   Im Rahmen dieser Veranstaltung werden auch die wichtigsten Begriffe der archi­tektonischen Fachterminolo­gie erläutert und vermittelt. Zu dieser Vorlesungsreihe ist ein Skript erschienen.

   Begleitend zu den Themen der Übung soll von den Bachelor-Studenten ein vorgegebenes Gebäude anhand von Plakaten analysiert werden. Die Plakate sowie der Stoff der Vorlesung sind Grundlage für das Kolloquium am Ende des Semesters.

Mo. 12.15–13.15 Uhr, Beginn: 07.04.2013
Eph
BA: Pflichtfach