Pfingstexkursion Romanik am Rhein

   Die bedeutendsten romanischen Bauten sind nahezu alle in unmittelbarer Nähe des Rheins entstanden. Er diente nicht nur als wichtiger Verkehrsweg zum Transport materieller Güter, sondern auch als kulturelles und politisches Verbindungsglied. Betrachtet werden auf der Exkursion die beiden Kulturkreise des Ober- und des Mittelrheines. Ziel ist es dabei, Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Architekturlandschaften – auch in ihrer zeitlichen Entwicklung – herauszuarbeiten. So entsteht ein vollständiges Bild dieser fast eintausend Jahre vergangenen, aber das Land noch immer prägenden Epoche.

   Im Kompaktseminar werden dabei zunächst allgemeine Themen der Romanik behandelt, bevor dann auf der Pfingstexkursion die Bauwerke im Original besucht werden. Stationen hierbei werden u. a. die Dome in Speyer, Worms und Mainz, die Klöster Eberbach und Maria Laach und die romanischen Kirchen Kölns sein. Nach der Exkursion besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer Nachbesprechung offen gebliebene Fragen an einem weiteren Kompaktseminartermin zu klären und das Gesehene noch einmal zu rekapitulieren.

Kompaktseminar: Fr. 08.05. & Fr. 10.07, Exkursion: 26.05. - 30.05.15, 1. Treffen: Mi. 15.04.15, 10.15 Uhr
Bibliothek Architekturgeschichte, R 2.15
BA: Wahlmodul
MA: Wahlmodul